Spielplan wird virtuell vorgestellt

Den Druck des neuen Programmbuchs, das die Veranstaltungen der kommenden Spielzeit 2020/21 ausführlich vorstellt, haben die Tuttlinger Hallen Corona bedingt hinausgeschoben. Noch schweben zu viele Fragezeichen über dem Kulturherbst. Noch ist unklar, welche der fertig geplanten Veranstaltungen tatsächlich stattfinden können.

Weil, der Corona-Krise geschuldet, die Theater- und Konzertsaison vorzeitig beendet werden mussten, kann auch die Spielplanpräsentation für die Abonnentinnen und Abonnenten nicht im gewohnten Rahmen als Event in der Stadthalle Tuttlingen durchgeführt werden. Stattdessen präsentieren Stadthallen-Geschäftsführer Michael Baur und der künstlerische Berater für die Konzert-Abo-Reihe, Alban Beikircher, die festen Aboreihen der Saison 2020/21 virtuell. Ab Freitag, 19. Juni, 19 Uhr sind unten zwei Videos mit der Vorschau auf die Konzert- und die Theaterangebote abrufbar.

Bei den Aufführungen ab Herbst muss – Stand heute und damit aller Voraussicht nach – zunächst mit einem reduzierten Saalplan und mit Auflagen des Gesundheitsschutzes gearbeitet werden. Außerdem steht nicht fest, ob alle engagierten Bühnen und Orchester den Probenbetrieb so rechtzeitig werden aufnehmen können, dass sie im zweiten Halbjahr spielen können. Deshalb wird die Abosaison auf die zweite Saisonhälfte verkürzt und umfasst nur die Veranstaltungen im ersten Halbjahr 2021. Die Konzert- und Theaterabos starten also ab Januar bzw. Februar 2021, das Literaturabo wird 2020 ausgesetzt.

Das Wichtigste ist jetzt, dass die Kulturfreunde in Tuttlingen und der Region die Angebote auch unter veränderten Vorzeichen wahrnehmen. Denn fest steht: die Stadthalle braucht Publikum, um gemeinsam diese schwierige Zeit zu bewältigen. Nur so wird es hier auch „nach Corona“ ein so vielfältiges kulturelles Angebot geben. „Zeigen Sie also bitte Ihre Solidarität für unsere reiche Tuttlinger Kulturlandschaft – bleiben oder werden Sie Abonnent/in und überzeugen Sie auch andere davon Abonnent/in zu werden … gerade jetzt!“, appeliert Stadthallenchef Michael Baur.

Hier geht’s zur Spielplanpräsentation Theaterabo 2020/21

Spielplanpräsentation 20/21