Abo-Angebot nur für Schüler/Studenten

Die Tuttlinger Hallen haben das Publikum von morgen und übermorgen im Blick: Mit dem Schüler- und Studentenabo machen wir jungen Menschen unschlagbare Angebote. Und auch für die Kleinsten gibt’s Programm – was, das findet sich im „Souffleurchen“. Beide Publikationen sind jetzt schon online und nach der Sommerpause auch gedruckt zu haben.

Nicht nur, wenn Rock und Pop auf dem Spielplan stehen, auch an Theater-, Konzert- und Literaturabenden sollen junge Leute das Programm der Stadthalle Tuttlingen wahrnehmen. Zuletzt waren es über 100 Schülerinnen und Schüler, die hier regelmäßig Kultur konsumierten. Auch in diesem Jahr locken die Tuttlinger Hallen mit einem äußerst preisgünstigen Schüler- und Studentenabo in die Stadthalle – und hoffen auf die Zugkraft des Abos, das den Besuch in der Stadthalle zum äußerst preiswerten Vergnügen macht: Fünf Veranstaltungen gibt’s für nur 20 € – und damit noch günstiger als mit dem „5 € – Last Minute-Ticket“.

Für 20 € fünf Mal ins Theater, ins Konzert oder zu einer anderen Stadthallen-Veranstaltung – das ermöglichen die Schüler- und Studentenabos der Stadthalle Tuttlingen für die Saison 2019/20, die im Oktober anläuft. Auswählen können Interessenten unter 24 Veranstaltungen vom Jazzchor Freiburg über die Tanzshow „Don’t Stop the Music“ bis zum Theaterstück „Passagier 23“ nach Sebastian Fitzek. „Ein tolles Angebot“, findet Stadthallen-Programmplanerin Ulrike Schmitz. In der Tat gibt es Vergleichbares für an Kultur interessierte junge Leute anderswo nicht. Ganz gezielt umwirbt die Stadthalle Tuttlingen Schülerinnen und Schüler. Der aktuelle Flyersteht hier online zum Download zur Verfügung:

Den Schüler-/Studenten-Abo-Flyer 2019/20 hier downloaden.

Ein eigenes Programmheft gibt es für die kleinsten Stadthallenbesucher, nämlich das „Souffleurchen“. Das präsentiert siben Veranstaltungen, die von November 2019 bis April 2020 in der Stadthalle Tuttlingen über die Bühne gehen und sich an ein Publikum zwischen vier und zwölf Jahren richten. Zur Auswahl zählen „Urmel aus dem Eis“ von der Württembergischen Landesbühne Esslingen ebenso wie „Bibi Blocksberg – Alles wie verhext“, das neue Cocomico Musical, das Stück „Emil und die Detektive“ vom wunderbaren Jungen Theater Bonn oder das Kinderkonzert „Peter und der Wolf“ mit der Radiophilharmonie Pilsen. Alle Veranstaltungen sind einzeln oder auch mit Preisermäßigung im Wahlabo buchbar.

Das „Souffleurchen 2019/20“ hier downloaden.

Auch in der neuen Spielzeit möchte sich die Stadthalle Tuttlingen, so Geschäftsführer Michael Baur, mit diesen Angeboten „als moderne Spielstätte mit Ambiente, quantitativ wie qualitativ dichtem Programm und hohem Anspruch auch gegenüber unseren und für unsere jungen Kundinnen und Kunden profilieren“. Gerade bei diesen, so Baur, setzten die Tuttlinger Hallen auf eine gewisse Portion Neugier. „Denn eine Reise in die Welt der Kultur erfordert immer diese ‚Gier auf Neues’ – und sie provoziert spannende Entdeckungen und eröffnet oft erstaunliche Aussichten und Einblicke.“