Absage weiterer Veranstaltungen

Aufgrund der sich zuspitzenden Lage und der stark steigenden Zunahme von Corona-Infektionen auch in Baden-Württemberg haben die Landesregierung  und die Stadt Tuttlingen seit dem 12. März mehrere Rechtsverordnungen und Allgemeinverfügungen nach dem Infektionsschutzgesetz beschlossen. Diese schränken das öffentliche Leben für die Menschen in ganz Baden-Württemberg und in Tuttlingen in vielen Bereichen stark ein, sind aber notwendig, um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen und so sicherzustellen, dass alle erkrankten Menschen medizinisch bestmöglich versorgt werden können.

Die Vorschriften regeln u.a. Betriebsverbote für Kultureinrichtungen jeglicher Art und verbieten Veranstaltungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel mit mehr als 100 Teilnehmern. Darüber hinaus gilt grundsätzlich die dringende Empfehlung alle Veranstaltungen, die nicht unbedingt notwendig sind, abzusagen – auch Familienfeiern mit weniger als 100 Gästen etc.

Die Verschärfung der Lagebeurteilung führt dazu, dass bis auf weiteres alle Veranstaltungen in unseren Häusern, der Stadthalle Tuttlingen und der Angerhalle in TUT-Möhringen abgesagt bzw. verschoben werden müssen.

Welche öffentlichen Veranstaltungen, für die Karten verkauft wurden, dies aktuell bis 30. April Im einzelnen betrifft, entnehmen Sie bitte der Übersicht, die wir hier als pdf-Datei für Sie hinterlegt haben.

Sie ersehen daraus auch, für welche Termine eine Verschiebung möglich ist bzw. noch geprüft wird. Bitte beachten Sie dazu die Hinweise auf unserer Ticketing-Homepage , auch weil aufgrund der sehr dynamischen Lageentwicklung jederzeit weitere Absagen/Verschiebungen – auch über den 30. April hinaus – erfolgen können.

Hier finden Sie ein Formular, das Ihnen die Rückgabe von Eintrittskarten für abgesagte Veranstaltungen erleichtert.