Honberg-Sommer erst im Juli 2021

Bilder wie das nebenstehende wird es 2020 auf dem Honberg leider nicht geben. Fußballspiele, Konzerte, Festivals, Demonstrationen, Volksfeste: Bis zum 31. August 2020 bleiben Großveranstaltungen in ganz Deutschland untersagt. Darauf haben sich am Mittwoch, 15. April, die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Videokonferenz verständigt.

Wie dieses prinzipielle Verbot umgesetzt wird, ist Sache der Länder. Die Landesregierung Baden-Württemberg arbeitet daran, hat aber mittlerweile erklärt, dass Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Teilnehmenden ganz sicher unter das Verbot von “Großveranstaltungen” bis (mindestens) Ende August fallen. Das bedeutet, dass der Honberg-Sommer 2020 nicht stattfinden kann.

Bei aller Enttäuschung darüber, dass der diesjährige Festivalsommer zumindest in größten Teilen ins Wasser fallen wird, haben wir Verständnis für alle Maßnahmen, die effektiv zur Eindämmung des Corona-Virus und damit auch zum Schutz unserer Besucherinnen und Besucher beitragen.

Das HoSo-Festivalteam versucht, möglichst viele Konzerte ins Festivaljahr 2021 zu verschieben (Karten behalten dann ihre Gültigkeit) und wird Sie über die weitere Entwicklung informieren. Wir werden hier schnellstmöglich bekannt geben, wie es mit der Absage bzw. Verschiebung einzelner Veranstaltungen aussieht. Haben Sie bitte Verständnis, wenn wir dafür noch ein paar Tage Zeit brauchen und Sie bis dahin bitten, aktuell von telefonischen Anfragen (wg. Kartenrückgaben o.ä.) abzusehen.