Coronavirus: Aktuelle Infos

Im März 2020 wurde die Veranstaltungsbranche in Deutschland und weltweit durch die Pandemie mit dem Coronavirus SARS-CoV-2/COVID-19 erschüttert; monatelang war das kulturelle Leben lahm gelegt, Veranstaltungen konnten nicht oder nur unter strengen Auflagen stattfinden. Abstandsgebote, Masken und Hygiene-Vorsichtsmaßnahmen, zeitweise auch Schnelltests gehörten seither zum Alltag. Aber mit der steigenden Impfquoute erwacht auch das kulturelle Leben wieder …

Nachdem sich mit der Impfkampagne die Lage zunächst deutlich entspannte, steigt jüngst – befeuert durch Mutationen des Virus und Reiserückkehrer – die Fallzahl der Neuinfektionen auch Das Gesundheitssystem läuft aber aktuell weder im Landkreis noch bundesweit Gefahr wieder an seine Belastungsgrenzen zu stoßen. Das RKI schätzt die Gefährdung für die Gesundheit der nicht oder nur einmal geimpften Bevölkerung in Deutschland insgesamt weiterhin als hoch ein. Für vollständig Geimpfte wird die Gefährdung als moderat eingeschätzt  (mehr zur Risikobewertung und zu den Fallzahlen finden Sie hier). Das Coronavirus (Sars-CoV-2) stellt also weiterhin eine ernstzunehmende Bedrohung dar.

Jetzt sind also wieder Veranstaltungen mit Publikum möglich. Theater- oder Konzerthäuser mit ihren sehr umfänglich getroffenen Vorsorgemaßnahmen und hohen Schutzstandards (unser Hygiene- und Präventionskonzept “Kultur – aber sicher” können Sie hier nachlesen) dürfen wieder öffnen und das in Baden-Württemberg schon seit seit 16. August wieder bei voller Auslastung (bei Beachtung der 3 G-Regel). Jetzt gilt in Baden-Württemberg ein dreistufiges Warnsystem (Basis-, Warn- und Alarmstufe), d.h. dass es strengere Regelungen bei sich abzeichnender Überlastung der Krankenhäuser geben wird, das sich am landesweiten Hospitalisierungsinzidenz (er beschreibt die Anzahl der stationär zur Behandlung aufgenommenen COVID-19-Patienten je 100.000 Einwohnern innerhalb von sieben Tagen) und der Auslastung der Intensivbetten orientiert. Die medizinische Maskenpflicht bleibt weiterhin bestehen und Bürger*innen sollen weiterhin Abstand halten, Hygieneregelungen beachten, in Innenräumen regelmäßig lüften und die Corona-App nutzen. Der wirksamste Schutz – und der schnellste Weg in die “Normalität” bleibt freilich die Impfung. Für Ungeimpfte greifen künftig strengere Regeln. Im Besonderen in der Alarmstufe wirken sich diese auch beim Veranstaltungsbesuch aus, der dann nicht mehr möglich ist. Schon in der Warnstufe wird ein PCR-Test benötigt.

Unser aktuelles Programmangebot auf dem Honberg, in der Stadthalle Tuttlingen und in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen finden Sie hier, Infos zum Ticketing können Sie hier abrufen.

Sie wünschen weitere Informationen? Hier finden Sie die aktuelle Corona-Rechtsverordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg.  Die Stadt Tuttlingen informiert auf ihrer Homepage ständig über die aktuellsten Regelungen seitens der Bundes- und Landesregierung sowie über lokale Maßnahmen (mehr dazu hier). Über die Situation im Landkreis Tuttlingen können Sie sich jederzeit unter www.landkreis-tuttlingen.de/corona informieren.