Festival-Neuzugang: Chris de Burgh

Bei dieser Meldung dürften viele Musikfans mit der Zunge schnalzen: Der irische Top-Star Chris de Burgh kommt im Juli 2020 solo zum 26. Tuttlinger Honberg-Sommer, der damit einen ganz großen Namen aus dem Hut zaubert. Fast 50 Millionen Tonträger hat der Ire im Laufe seiner Karriere verkauft … und zahllose Hits wie „Waiting for the Hurricane“, „Lady In Red“, „Don’t Pay The Ferryman“, „Where Peaceful Waters Flow“, „Missing You“ oder „High On Emotion“ geschrieben.

Seit 2004 spielt de Burgh sporadisch und immer mit großem Erfolg Solo-Shows im Sommer. 2020 geht er in 15 deutschen Städten auf die Bühne – ganz allein begleitet er sich in seinen gut zweistündigen Shows an Gitarre oder Klavier und spielt seine Songs so, wie er diese einst komponiert hat – ursprünglich und auf das Wesentliche reduziert. Und wenn man seine Lieder in ihrer derart ursprünglichen Version hört, erhält man eine sehr persönliche, buchstäblich einmalige Sound-Visitenkarte dieses Ausnahmekünstlers. Beste Voraussetzungen also für eine unvergessliche Sommernacht!

Der Ticketverkauf beginnt am Freitag, 8. November, um 10 Uhr.

Video-Appetizer