Abos: Jetzt informieren, ab 23. August buchen

Ende September startet die Stadthalle Tuttlingen in ihre 20. Spielzeit. Und die lässt sich am besten – und am günstigsten – mit einem Abonnement genießen: Preiswerter ist Kulturvergnügen nicht zu haben. Und wichtiger war es wohl nie, denn Bildung, Kultur und Kunst können – neben der ökonomischen Erholung – helfen, dass der Weg aus der Pandemie gelingt.

Wir laden Sie also herzlich ein: gönnen Sie sich, was Ihnen wie uns zuletzt so schmerzlich fehlte. Mit dem Erwerb eines Abos und dem regelmäßigen Besuch kultureller Veranstaltungen zwischen Herbst 2021 und Sommer 2022 können Sie Ihren Teil dazu beitragen, dass  wir nicht in der Tristesse der letzten Monate verhaftet bleiben, dass nicht Entwöhnung und Angst das Publikumsverhalten bestimmen, sondern dass es zu einem Boom der kulturellen Aktivitäten kommen wird wie in den Goldenen Zwanzigern des letzten Jahrhunderts. Schenken Sie sich oder anderen Kulturgenuss und animieren Sie Familie, Freunde und Bekannte oder auch Kolleg*innen zum gemeinsamen Stadthallenbesuch. Bleiben Sie mit uns optimistisch, dass wir uns bald auf Kulturgenuss „wie vor Corona“ – nämlich wieder ganz ohne Einschränkungen – freuen dürfen.

Was die Programmplaner Ulrike Schmitz, Berthold Honeker, Alban Beikircher (als externer künstlerischer Berater für die Klassikreihe) und Michael Baur für die Abo-Reihen Theater, Konzert und Literatur 2021/22 und fürs Wahl-Abo mit viel Leidenschaft geplant haben, finden Sie hier online oder in gedruckter Form im neuen Programmbuch auf 88 Seiten. Außerdem gibt es einen Abo-Flyer (hier als pdf-Datei), in dem die Angebote der festen Abo-Reihen in Kurzform zusammengefasst sind. Sie dürfen sich auf großartige Künstler*innen wie die Schauspielerinnen Christine Urspruch oder Christine Neubauer freuen, auf spannende Stoffe wie Fitzeks „Seelenbrecher“ oder auf wunderbare klassische Konzerte, etwa mit Starpianistin Lise de la Salle, der Philharmonie Pilsen oder auch „local hero“ Johannes Ascher (Violine). Die Starschauspieler Matthias Brandt und Suzanne von Borsody lesen, der gefeierte Klavierkabarettist Bodo Wartke, Sissi Perlinger und TV-Star Alfons bringen ihre neuen Programme, Sie erleben Publikumslieblinge wie Hubert von Goisern, Herrn Stumpfes Zieh & Zupf Kapelle oder das faszinierende Schattentheater „Moving Shadows“, und die ECHO-Preisträgerinnen Salut Salon präsentieren Klassik-Crossover der Extraklasse. Und es gibt noch vieles mehr zu entdecken – vom Molière-Klassiker bis zu neuen interaktiven Theaterformaten v.a. für ein jüngeres Publikum. Von großer Kultur bis zur leichten Unterhaltung und Show spannt sich der Bogen. Und Sie dürfen gewiss sein, dass immer Künstler*innen auf unseren Bühnen stehen werden, die darauf brennen, endlich wieder vor Livepublikum spielen zu können.

Die Ticketbox in der Königstraße 13 öffnet am Montag, 23. August, zunächst exklusiv nur für Abonnent*innen und alle, die es werden wollen. Und zwar zu diesen Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr, außerdem montags und donnerstags von 14:30 bis 18 Uhr.

Zu diesen Zeiten sind die Ticketing-Kolleginnen der Tuttlinger Hallen auch telefonisch erreichbar – über die Info- und Bestellhotline unter Tel. 07461 / 910996.