Nähere Informationen

Und die "Krähen 2017" gehen an

10.04.2017
 

Thomas Schreckenberger (Stuttgart), Marc Haller (Zürich) und Archie Clapp (Berlin). Wir gratulieren!

Die Jury hat getagt, die Preisträger des Kleinkunstwettbewerbs "Tuttlinger Krähe 2017" stehen fest, die Gewinner sind ausgezeichnet: Nach drei maximal unterhaltsamen, durchgängig stark besetzten Wettbewerbsabenden und einem durchaus kontroversen Austausch bei der Jurysitzung der "Tuttlinger Krähe" hatten sich die Jurorinnen und Juroren Sabine Schürnbrand, Rosa Wagner, Michael Baur, Rolf Brohammer und David Zapp auf die Preisträger für die drei Jurypreise geeinigt. Jetzt sind die Preise im Rahmen einer großen Preisträgergala verliehen worden ...

Kabarettist Thomas Schreckenberger tritt als 1. Jurypreis-Gewinner die Nachfolge des Berlin/Ulmer Damendoppels Suchtpotenzial an. Der Hauptpreis ist mit 4.000 € dotiert. Den zweiten Preis der Jury - und dazu den Publikumspreis - sichert sich ein Künstler aus der Schweiz: Marc Haller, seines Zeichens zaubernder Comdeian oder Zauberer mit Comedyfaktor. Und der Sonderpreis der Jury geht in diesem Jahr an den Berliner Frontal-Komiker und Anarchoclown Archie Clapp aus Neukölln.

Der 18. Wettbewerb um die "Tuttlinger Krähe" steigt vom 10. bis 15. April 2018 in der Angerhalle Tuttlingen-Möhringen. Bewerbungen sind bis 31. Juli 2017 möglich.