Literaturherbst

Unsere literarische Reihe rund ums Buch und ums Lesen

Pisa war gestern! Seit 2004 engagiert sich die Stadthalle Tuttlingen mit einer eigenen Veranstaltungsreihe, die alljährlich im Oktober/November das Lesen in den Mittelpunkt des Interesses rückt: Der Tuttlinger Literaturherbst. Dazu laden wir für Sie an mehreren Abenden im Herbst interessante Autorinnen und Autoren mit ihren aktuellen Büchern ein oder veranstalten Programme zum Thema Literatur.

So wird Literatur zum Event ... und es wird jedem, nicht nur erklärten Bücherwürmern, klar, wie viel Freude und Genuss ein Buch bereiten kann.

 

Das Programm für 2017

Im Herbst 2017 laden wir Sie wieder zu unseren spannend-informativen Leseabenden ein. Das Programm für den "14. Tuttlinger Literaturherbst" in der Stadthalle Tuttlingen steht. Freuen Sie sich auf interessante, unterhaltsame, bekannte und weniger bekannte, manchmal auch skurril-komische Gäste und auf Leseabende, die Ihre Freude auf die Beschäftigung mit Büchern wecken oder weiter fördern!

4. Oktober 2017

SASCHA LOBO „Die Zukunft des Buches“

Er ist Autor, Blogger, Vortragsredner und Strategieberater. Er gilt als prominentester Netz-Vordenker der Republik. Und er prägt wie wenige andere den Diskurs über die Digitalisierung. Social-Media-Experte und Kolumnist Sascha Lobo stellt die Frage, wie angesichts des unaufhaltsamen Siegeszugs des Internets die Zukunft des Buches aussehen kann. Der 41-Jährige hält Vorträge über die digitale Welt von Social Media bis zu digitalen Arbeitsprozessen für Unternehmen wie Siemens, Lufthansa oder Wincor Nixdorf. Seit Januar 2011 schreibt er die wöchentliche Kolumne “Mensch-Maschine” auf Spiegel Online. Mit verschiedenen Coautoren (Holm Friebe, Kathrin Passig, NEON) verfasste der Grimme Online Award-Preisträger Sachbücher zu den Themen Arbeit, Netz und Gesellschaft. 2010 veröffentlichte er seinen ersten Roman “Strohfeuer”. 

Link zur Kartenbestellung


12. Oktober 2017

WOLFGANG SCHORLAU „Die schützende Hand"

Bestsellerautor Wolfgang Schorlau, Träger des Deutschen Krimipreises 2012, kommt mit Denglers achtem Fall zum Literaturherbst. Ein hochbrisanter Dengler-Krimi und ein brillant recherchierter, hochpolitischer Kriminalroman vor dem Hintergrund der NSU-Mordserie, der Schlagzeilen macht und bereits in den Bestsellerlisten steht. „Die schützende Hand“ erzählt, gewohnt exzellent recherchiert, von einer literarischen Ermittlung im größten Kriminalfall der Nachkriegsgeschichte. Gestützt auf die internen Unterlagen der Ermittler stellt Der Stuttgarter Autor Wolfgang Schorlau die entscheidenden Fragen rund um die NSU-Mordserie. Die Ergebnisse seiner Recherche sind spektakulär, sie decken die Anatomie eines Staatsverbrechens auf ...

Link zur Kartenbestellung


21. Oktober 2017

IRIS BERBEN "Ich bin in Sehnsucht eingehüllt"

Mit ihren Lesungen "Hitlers Tischgespräche aus dem Führerhauptquartier und Aufzeichnungen von Holocaust-Opfern" erinnert Schauspielerin und Grimme-Preisträgerin Iris Berben 2004 an das grausamste Kapitel deutscher Geschichte. Mit ihrer von Benjamin Moser am Flügel begleiteten Lesung „Ich bin in Sehnsucht eingehüllt“, die dem Gedenken an die junge jüdische Lyrikerin Selma Meerbaum-Eisinger gewidmet ist, setzt sie ihr politisches Engagement fort. Ein Abend, der für Verständigung und Toleranz wirbt, der Zeitgeschichte in Gedichten präsentiert und für Berben „ein neuer Weg, um diese wichtige Thematik über die Ebene der Kunst einer breiteren Gesellschaft zu vermitteln“. 

Link zur Kartenbestellung


26. Oktober 2017

RALF KÖNIG „Herbst in der Hose“

Eine Comic-Lesung? Gibt es so was? Und ob! Auch im 14. Jahr ist unsere literarische Reihe für Überraschungen gut ... und dafür eingeladen haben wir den Kölner Comic-Zeichner und Autor Ralf König. Der vielfach preisgekrönte Meister des intelligenten deutschen Comics und Träger des Wilhelm-Busch-Preises 2017 kehrt pünktlich im 30. Jubeljahr der Erstveröffentlichung seines Bestsellers "Der bewegte Mann" (verfilmt mit Til Schweiger) mit seinem neuen Comic-Roman „Herbst in der Hose“ zurück. Der handelt von einem Schwulenpärchen in den Wechseljahren. Ein superernstes Thema, dem König mit bittersüßem Humor begegnet. Eine ganz unverlogene Auseinandersetzung mit dem Unvermeidlichen …  

Link zur Kartenbestellung


8. November 2017

FRANZ HOHLER "Das Päckchen" und "Alt?"

Franz Hohler, 1943 in Biel/Schweiz, geboren,  lebt heute, mit vielen Preisen ausgezeichnet, in Zürich und gilt als einer der bedeutendsten Erzähler seines Landes. Hohler liest bei uns aus seinem Gedichtband „Alt?“, den er 2017 fast dreißig Jahren nach seiner ersten Sammlung mit Gedichten (»Vierzig vorbei«), damals von Lesern und Kritikern gleichermaßen geliebt, vorlegte. Neben den lyrischen Gedanken über das Älterwerden gibt es auch Prosa aus seiner Feder: mit dem brandneuen Roman „Das Päckchen“ und der spannend-mysteriösen Geschichte eines Züricher Bibliothekars, dem unversehens ein verschollenes Original des „Abrogans“ zufällt …

Link zur Kartenbestellung


11. November 2017

DENIS SCHECK „Druckfrisch empfohlen"

Fernsehpreisträger Denis Scheck, der vielleicht bekannteste deutsche Literaturkritiker, bringt seine Tour d'Horizon durch die aktuellen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt live auf die Bühne. Wie in seiner ARD-Sendung „Druckfrisch“wirft er einen ebenso schonungslos-unbestechlichen wie klug-unterhaltenden Blick auf neue Bücher aus Belletristik und Sachbuch und stellt die Schriftsteller und Geschichten hinter den Büchern vor. Außerdem nimmt er gerne die aktuellen Bestseller unter die Lupe - kurz nach der Frankfurter Buchmesse sicher ein besonderer Höhepunkt zum Abschluss der Reihe 2017 …

Link zur Kartenbestellung